OPEL - Wir leben Autos.

Unsere Öffnungszeiten

Verkauf

Mo. - Do. 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
13.00 Uhr – 18.00 Uhr
Freitag 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
13.00 Uhr – 17.00 Uhr
Samstag 08.00 Uhr – 12.00 Uhr

Werkstatt

Mo. - Fr. 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
13.00 Uhr – 17.00 Uhr

Die Opel-SUV-Familie – Führungsrolle bei der Euro 6d-TEMP-Initiative

30.06.2018

  • Crossland X, Grandland X und Mokka X: Erfüllen schon heute künftige Abgasnorm
  • Crossland X und Grandland X: Neue Turbobenzin-Direkteinspritzer und Diesel-Motoren
  • Mokka X: Turbo-Power für das gesamte Benziner- und Diesel-Portfolio   

Opel nimmt eine Führungsrolle in der Automobilindustrie auf dem Weg zur flächendeckenden Motorisierung gemäß Euro 6d-TEMP ein. Die künftige Abgasnorm berücksichtigt auch Fahrsituationen des realen Straßenverkehrs (RDE = Real Driving Emissions). Schon jetzt erfüllen bereits 85 neu entwickelte Opel Motorvarianten die strengen zukünftigen Grenzwerte der Euro 6d-TEMP-Norm. Die Opel X-Familie aus Crossland X, Grandland X und Mokka X trägt entscheidend dazu bei.

 

Mit dem Übergang auf Euro 6d-TEMP bereichert im Crossland X und im größeren Kompakt-SUV Grandland X eine neue Generation von 1,5-Liter-Diesel-Triebwerken das Antriebsportfolio von Opel. Die Zylinderköpfe und das Kurbelgehäuse bestehen aus leichtem Aluminium, die zwei obenliegenden Nockenwellen treiben vier Ventile pro Zylinder an.

 

Der Vierzylinder-Turbo des Crossland X leistet 75 kW/102 PS und kommt in Verbindung mit Start/Stop und Sechsgang-Schaltgetriebe (Kraftstoffverbrauch1: innerorts 4,7 l/100 km, außerorts 3,5 l/100 km, kombiniert 4,0 l/100 km, 105 g/km CO2). Das Triebwerk generiert dabei ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmeter bei 1.750 min-1.

 

Im Grandland X kommt der neue 1.5 Diesel mit 96 kW/130 PS, Start/Stop und Turbolader mit variabler Turbinengeometrie zum Einsatz. Der Motor stellt bereits bei 1.750 min-1 ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmeter zur Verfügung und ist in Kombination mit Sechsgang-Schaltgetriebe (Kraftstoffverbrauch1: innerorts 4,7–4,7 l/100 km, außerorts 3,9–3,8 l/100 km, kombiniert 4,2–4,1 l/100 km, 110–108 g/km CO2) oder mit hochmoderner Achtstufen-Automatik erhältlich (Kraftstoffverbrauch1: innerorts 4,5–4,4 l/100 km, außerorts 4,0–3,9 l/100 km, kombiniert 4,2–4,1 l/100 km, 109-108 g/km CO2). Die neue Achtstufen-Automatik ermöglicht nicht nur besonders sanfte Schaltvorgänge, sondern hilft auch dabei, Kraftstoffverbrauch und Emissionen weiter zu senken.

 

Für eine optimale Abgas-Aufbereitung bildet das System zur Emissionsminimierung beim 1.5 Diesel – bestehend aus dem passiv wirkenden Oxidations-Katalysator/NOx-Adsorber, der AdBlue-Einspritzung, dem SCR-Kat (Selective Catalytic Reduction) und dem Dieselpartikelfilter – eine motornah platzierte kompakte Einheit. Der NOx-Adsorber fungiert als eine Art Kaltstart-Katalysator, der die Stickoxid-Emissionen von Betriebsbeginn an niedrig hält, ehe dann bei höherer Betriebstemperatur SCR eingreift.

 

Mit dem neuen 1,5-Liter-Selbstzünder und dem bereits etablierten 130 kW/177 PS starken Zweiliter-Spitzendiesel mit Achtstufen-Automatik (Kraftstoffverbrauch1: innerorts 5,3–5,3 l/100 km, außerorts 4,6–4,5 l/100 km, kombiniert 4,9–4,8 l/100 km, 128-126 g/km CO2), der über das identische Abgas-Aufbereitungssystem wie der 1,5er Diesel verfügt, können Grandland X-Kunden nun aus zwei leistungsstarken und zugleich überaus effizienten Diesel-Triebwerken wählen.

 

Als Grandland X-Einstiegsmotor fungiert der 96 kW/130 PS starke 1.2 Turbobenzin-Direkteinspritzer. Der PureTech-Dreizylinder, der bereits zum vierten Mal in Folge zum "International Engine of the Year" gekürt wurde, verfügt über einen Benzinpartikelfilter und ist mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Achtstufen-Automatik erhältlich (Kraftstoffverbrauch mit Sechsgang-Schaltgetriebe1: 6,1–6,1 l/100 km, außerorts 4,9–4,8 l/100 km, kombiniert 5,3–5,2 l/100 km, 121–120 g/km CO2; Kraftstoffverbrauch mit Achtstufen-Automatik1: 6,1–6,0 l/100 km, außerorts 4,9–4,8 l/100 km, kombiniert 5,3–5,2 l/100 km, 121–119 g/km CO2). Das lebhafte Kraftpaket beschleunigt den Grandland X mit Sechsgang-Schalter in 10,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100; bis zu 188 km/h Spitze sind drin.

 

Mokka X: Turbo-Antriebspalette startet mit dem 1.4 Turbo

Die Umstellung auf Euro 6d-TEMP bringt für den Mokka X einen stärkeren Einstiegsbenziner mit sich. Damit besteht das Portfolio des Bestsellers im SUV-B-Segment jetzt ausschließlich aus Turbo-Triebwerken. Der 88 kW/120 PS starke 1,4-Liter Turbo (Kraftstoffverbrauch1: innerorts 8,1–8,0 l/100 km, außerorts 5,7–5,5 l/100 km, kombiniert 6,6–6,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 151–148 g/km) mit Start/Stop, manueller Sechsgang-Schaltung und Frontantrieb ersetzt den 1,6-Liter-Sauger mit 85 kW/115 PS.

 

Die umfassende Einführung von Euro 6d-TEMP-Triebwerken ist elementarer Bestandteil der Opel Strategie, eine Vorreiterrolle bei Fahrzeugemissionen einzunehmen. Die nächsten Schritte zum Erreichen dieses Ziels sehen wie folgt aus: Bis zum Jahr 2020 wird die Marke vier elektrifizierte Modelle im Portfolio haben, darunter die nächste Corsa-Generation, die auch als vollelektrisches Fahrzeug verfügbar sein wird, sowie der Grandland X als Plug-in-Hybrid. Bis 2024 wird Opel zur vollumfänglich elektrifizierten Pkw-Marke und neben den konventionell per hocheffizienten Verbrennungsmotoren angetriebenen Autos bei allen Modellen über eine elektrifizierte Variante verfügen – entweder als Hybrid- oder als batterieelektrisches Fahrzeug.

 

WLTP-Fahrzyklus: Verbrauchsdaten jetzt näher am realen Fahrbetrieb

Die Euro 6d-TEMP-Offensive von Opel fällt mit der Einführung des WLTP-Zyklus (Worldwide Harmonized Light Vehicle Test Procedure) zur Ermittlung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen zusammen, der ab September 2018 für alle neu zugelassenen Fahrzeuge gilt und den bisher genutzten Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzt. Wie beim NEFZ handelt es sich bei WLTP immer noch um einen Labortest. Doch während der NEFZ auf einem theoretischen Fahrprofil basierende Verbrauchswerte "innerorts", "außerorts" und "kombiniert" angibt, berücksichtigt WLTP "reale" Fahrprofile aus einer weltweiten statistischen Erhebung.

 

Der WLTP-Zyklus besteht aus vier Teilen mit unterschiedlichen Durchschnittsgeschwindigkeiten: langsames, mittleres, hohes und sehr hohes Tempo. Jeder Teil beinhaltet verschiedene Fahr-, Halte-, Beschleunigungs- und Bremsphasen, die alltägliche Fahrsituationen realistischer widerspiegeln. Jede Motor/Getriebe-Kombination eines bestimmten Modelltyps wird in der leichtesten (wirtschaftlichsten) und schwersten (kraftstoffzehrendsten) Ausführung getestet. Die daraus gewonnen Daten sind weltweit vergleichbar, während die NEFZ-Werte nur für Europa Gültigkeit besitzen.

 

Real Driving Emissions: Auf der Straße und im Labor gemessen

Mit dem Beginn der Umstellung auf WLTP im September 2017 wurde die Euro 6c-Abgasnorm zur Zulassung neuer Fahrzeugtypen rechtlich bindend. Fahrzeuge, die diesen Standard unter realen Bedingungen im praktischen Fahrbetrieb erfüllen (RDE = Real Driving Emissions), werden nach Euro 6d-TEMP zugelassen. RDE ergänzt so den WLTP-Zyklus und misst den Schadstoffausstoß des Autos beim Fahren auf öffentlichen Straßen.

 

Euro 6c wird ab diesem September für alle Neuzulassungen obligatorisch; Euro 6d-TEMP tritt dann für alle neu zugelassenen Fahrzeuge ein Jahr später im September 2019 verpflichtend in Kraft.

 

Für Euro 6d-TEMP gilt ein NOx-Konformitätsfaktor von 2,1 – d.h. Fahrzeuge, die nach RDE gemessen werden, dürfen im praktischen Fahrbetrieb den Grenzwert für Stickoxid-Emissionen (NOx) maximal um den Faktor 2,1 überschreiten. Euro 6d-TEMP wird schließlich von Euro 6d mit einem NOx-Konformitätsfaktor von 1 (plus Fehlermarge von 0,5) abgelöst werden. Diese Norm gilt dann ab Januar 2020 für neue Typgenehmigungen und ab Januar 2021 für alle Fahrzeugneuzulassungen.


<< zur Übersicht "Aktuelles"

Aktuelles

30.06.2018

Die Opel-SUV-Familie – Führungsrolle bei der Euro 6d-TEMP-Initiative

  • Crossland X, Grandland X und Mokka X: Erfüllen schon heute künftige Abgasnorm
  • Crossland X und Gran...

    Lesen Sie mehr
26.06.2018

Neuer Opel Combo – Geräumiger Transporter mit kompakten Maßen und Top-Technologien

  • In Bestform: Fünfte Combo-Generation auf herausragende Effizienz hin entwickelt
  • Lademeister: Erstkl...

    Lesen Sie mehr
15.06.2018

Wiederholungssieger – Opel Zafira ist Wertmeister 2018

  • Schwacke-Experten attestieren Kompakt-Van erneut höchsten Restwert seiner Klasse
  • Opel ADAM und Insi...

    Lesen Sie mehr
30.01.2017

Cooles Auto, coole Premiere – Der neue Opel Crossland X fährt vor

  • Kreativer Auftritt im "Kraftwerk": CEO Dr. Karl-Thomas Neumann und Marketingchefin Tina Müller enthüllen das...

    Lesen Sie mehr
28.01.2017

Der Opel Mokka X ist das Auto der Vernunft 2017

  • Leser-Wahl: SUV-Bestseller holt in seiner Kategorie rund 19 Prozent der Stimmen
  • Siegerehrung: Opel D...

    Lesen Sie mehr
25.01.2017

Der neue Opel Insignia Grand Sport – Viel Komfort für kalte Wintertage

  • Behaglich: Lenkrad, Vordersitze und beide äußere Fondsitze beheizbar
  • Glasklar: Beheizbare Frontsch...

    Lesen Sie mehr
23.01.2017

Starkes Doppel – Opel Astra und IntelliLux LED® Matrix-Licht

  • Erfolgsrezept: Astra Gesamtpaket überzeugt Kunden in ganz Europa
  • Glanzleistung: Innovatives Lichtsy...

    Lesen Sie mehr
Weitere aktuelle Themen finden Sie hier!